Big-Bag Logo

Kundenberatung:

Werktags 08:00-17:00 Uhr

Tel.: +49 (0)4191/724568-0

24h Hotline fĂŒr NotfĂ€lle:

Tel.: +49 (0)4191/724568-2

Big-Bag

Big-Bags.

Infrastruktur

Extrusion

Big-Bag 15

Die Extrusion ist das HerzstĂŒck der gesamten Kette gewebter Polymerverarbeitung. Wir verfĂŒgen ĂŒber eine installierte KapazitĂ€t von 1500 Tonnen pro Monat mit „custom made world-class Raffia Extrusion Lines“. Diese Maschinen sind mit dem „best-in-class equipment“ von Siemens, Mitsubishi, Allan Bradley, ABB, Zimmer, Kolsite und Lohia Starlinger ausgerĂŒstet.

Unsere Extrusionslinien verfĂŒgen ĂŒber alle notwendigen Anlagen wie Schmelzdruckpumpen, statische Mischer, KapazitĂ€tsmessung der Folie, automatische Mischdosierung, direkte Silo Beschickung, Aufheiz- und Abschreckzone fĂŒr geringes Nachschrumpfen.

Wir verfĂŒgen ĂŒber eine der weltweit wenigen voll integrierten Anlagen, die uns den Vorteil zur Einhaltung der QualitĂ€tsstandards gibt und ermöglicht uns die Produkte genau auf Ihre BedĂŒrfnisse anzupassen.

 

Weben

Big-Bag 18

Wir verfĂŒgen ĂŒber eine Flotte von mehr als 100 RundwebstĂŒhlen mit 6-bis 8-Schiffchen. Alle Maschinen sind mit einer automatischen Spannungs-Kontrolle ausgestattet, um die Verluste durch reißen der SchußfĂ€den zu vermeiden, und sind mit Farbsensor-Überwachung fĂŒr die Kettenbruch-Kontrolle bestĂŒckt. Unsere WebstĂŒhle sind fĂŒr Rundgewebe in GrĂ¶ĂŸen von 35 cm Durchmesser bis 208 cm Durchmesser geeignet. Bei Bedarf sind wir durchaus in der Lage bis zu 410 cm breite flachliegende Gewebebahnen zu fertigen und all dies in einem Bereich der sich von 7x7 bis 18x18 Mesh erstreckt. In der Praxis weben wir 300 Km Gewebe jeden Tag auf all unseren Webmaschinen.

 

GurtbÀnder und Hebeschlaufen

Big-Bag 20

Die Hebeschlaufen sind fĂŒr die Konstruktion von Big-Bags sehr bedeutend, um die BehĂ€lter effizienter zu machen, mĂŒssen wir ein sehr wachsames Auge auf die Gurtbandproduktion halten.

Wir verfĂŒgen ĂŒber mehr als zwei Dutzend Gurtband-Webmaschinen, diese Maschinen können GurtbĂ€nder von 6 mm bis 90 mm Breite und mit einer Reißkraft von 60 kgf bis zu 3.000 kgf weben.

SelbstverstÀndlich können wir unsere GurtbÀnder vollstÀndig in der Form von Mustern, Farben und Texturen anpassen.

 

Extrusion Beschichtung

Big-Bag 21

Dank unseren Extrusions-Beschichtungsmaschinen können wir alle Gewebe selbst beschichten. Wir fertigen auf zwei Extrusions-Beschichtungslinien mit einer installierten Leistung von 180 Tonnen per Monat. Beide Linien können bis zu 2,2 m breite beschichtete Bahnen liefern, auch Sandwich-Beschichtungen.

Unsere Beschichtungsanlagen sind mit einem automatischen Lasersensor und Kantentrimmeinrichtungen ausgestattet, diese ermöglichen schmale Randstreifen fĂŒr das Schneiden. Das VorwĂ€rmen fĂŒr schwere FIBC Gewebe und nach der Laminierung Perforation/ Zuschneiden ist eine Standardausstattung

 

3 Lagen Coextrusionsfolien

Big-Bag 22

Wir erkannten frĂŒhzeitig die Notwendigkeit fĂŒr witterungsbestĂ€ndige Transportlösungen.

Aus diesem Grund gingen wir weiter und setzten einer der grĂ¶ĂŸten Folien-Blasmaschine in unser Werk, mit einer Liner ProduktionskapazitĂ€t von 300 Tonnen pro Monat.

Diese Maschine ist in der Lage bis zu 5,2 Metern flachgelegte Folien-Breite mit 20 bis 400 my Dicke zu fahren. Auch formschlĂŒssige und fixierte Liner bieten wir aus eigener Produktion an.

Desweiteren produzieren wir antistatische oder ableitfĂ€hige Innenfolien sowie Barriere- oder Alufolien mit den bestmöglichen Barriereeigenschaften fĂŒr FIBC‘s.

 

NĂ€hgarne und Dichtkordeln

Big-Bag 24

Wir wissen, dass eine vollstĂ€ndige Kontrolle ĂŒber den gesamten Herstellungsprozess notwendig ist, wenn wir fĂŒr unsere Kunden völlig maßgeschneiderte Lösungen andienen. Deshalb haben wir eine hauseigene Anlage fĂŒr Fibrillieren und Drehen unseres eigenen NĂ€hgarnes. Diese Sektion kann tĂ€glich 2000 kg NĂ€hgarn mit den Festigkeiten von 200 bis 8.000 Deniers produzieren.

In Ă€hnlicher Weise fertigen wir unser hauseigene Dichtkordel und die ZugschnĂŒre von 2 bis 6 mm im Durchmesser. Da wir die SchnĂŒre aus Polypropylen produzieren, können wir eine vollstĂ€ndige Wiederverwertbarkeit aller unserer Produkte gewĂ€hrleisten.

 

Unser Druckbereich mit 12 Druckmaschinen

Big-Bag 25

Wir drucken mit automatischen 6-Farben Schneide- und Druckmaschinen mit einer Vielzahl von Druckanforderungen fĂŒr den PWS. Diese Maschinen haben die FĂ€higkeit zur Korona-Behandlung von bis zu 42 dyne. Der FIBCs Abschnitt ist mit fĂŒnf Handmaschinen ergĂ€nzt, diese sind von einer bis drei Farben in den Bereichen bis 1500 mm Breite und 2000 mm in der LĂ€nge druckfĂ€hig.

Wir verfĂŒgen ĂŒber eine On-line "Roll to Roll" Druckerei mit WiederholungslĂ€nge bis zu 500 mm. Diese Maschinen werden im Tandem mit der Extrusionsbeschichtungsanlage ausgestattet und sind in der Lage bis zu 2200 mm flach liegend mit maximal 2 Farben zu drucken.

 

FIBC Fertigstellung

Big-Bag 26

Hier werden unsere Gewebe und die von uns hergestellten GurtbĂ€nder zu Endprodukten zusammengefĂŒhrt. Wir fertigen unsere Big-Bags mit vier Linien.

Diese vier Anlagen sind fĂŒr die Herstellung jeder Art von FIBC’s (Rundgewebe- und U+2 Paneelen). Normale Typ-A, Typ-B, Typ-C leitfĂ€hige FIBC’s, Baffle-(Quadro-)Big-Bags, Ein- und Zwei-Schlaufen Big-Bags, Gartenabfall-Bags, Palettenlose FIBC’s, Gewebe- und Folien- Container Liner und viele mehr – alle hergestellt in diesen Anlagen, mit ĂŒber 300 NĂ€hmaschinen und weiteren Arbeitstischen.

FĂŒr die Lebensmittel- und/oder Pharma Industrie werden alle Big-Bags in zertifizierten ReinrĂ€umen gefertigt.

 

QualitÀtssicherung

Big-Bag 28

Wir entwickelten ein eigenes QualitĂ€tssicherung-Labor, dieses Labor hilft uns strengste "Werks Interne Standards" zu implementieren. Das Labor verfĂŒgt ĂŒber Messinstrumente und Personal, um die Zuglast aller Komponenten in jeder Phase der Operation zu ĂŒberprĂŒfen. Nach ÜberprĂŒfung aller Parameter können wir die voll beladenen FIBC‘s in unserer in-house Test-Anlage ĂŒberprĂŒfen. Dieser PrĂŒfstand ist mit unabhĂ€ngigen WĂ€gezellen fĂŒr jeden Schlaufentyp des FIBC ausgestattet.

Die automatische Testanlage besitzt eine Vorrichtung um die Belastung der Muster zu simulieren, bevor diese tatsÀchlich benutzt werden.

Den UV-Abbau zu reduzieren, ist eine der anspruchsvollsten Anforderungen der PP-Industrie. Um dies zu erreichen, verwenden wir Hindered Amine Light Stabilizer (HALS) auf Basis UV-Stabilisator. Wir haben "Q-Lab USA" Weather-o-meter mit einer automatischen Bestrahlungskontrolle und lĂ€nderspezifischen Testeinrichtungen installiert um die Wirksamkeit von UV-Stabilisatoren zu gewĂ€hrleisten. Die Licht selektive Farbanpassung wird gemĂ€ĂŸ dem Panton / RAL Referenz dem genauen Farbton entsprechend vorgenommen.

Wir starteten die Weltweit ersten natĂŒrlichen In-house Bewitterungstests.

Der Fallbolzen-Schlagtester wird verwendet, um den Widerstand der PP und PE Co-Ex Folien zu finden.

Alle Reinraumprodukte werden per Metalldedektor und Lichttischkontrolle geprĂŒft.